Investoren wollen nach London

London

London bleibt ein Magnet für Büroimmobilien-Investoren. Laut Knight Frank hat 2017 keine andere Metropole weltweit mehr internationales Kapital angezogen – trotz Brexit. Ein treibender Faktor seien Spitzenrenditen von 4,25 Prozent in der City of London und 3,5 Prozent im West End. Sie liegen über denen anderer bedeutenden europäischen Märkte wie Paris mit derzeit 3 Prozent … [Weiterlesen…]

Frankfurter Büromarkt – Aussicht auf maximalen Gewinn

maximalen Gewinn

Das vergangene Jahr brach auf dem Frankfurter Büromarkt alle Rekorde, die Aussichten auf maximalen Gewinn steigen an. Es wurden so viele Flächen wie noch nie vermietet. Mit dem Brexit hat das allerdings nichts zu tun. Ernüchternd. Mit diesem Wort lassen sich die Folgen des von den Briten beschlossenen Austritts aus der Europäischen Union („Brexit“) auf … [Weiterlesen…]

Erneuter Immobilien-Boom in Frankfurt

Immobilien-Boom

Die großen Immobilienvermittler haben ihre Jahresbilanzen vorgelegt. Frankfurt rangiert als Investitions-Standort bundesweit hinter Berlin auf Rang zwei, der Immobilien-Boom hält an. Ende des Jahres lief es Schlag auf Schlag. Die künftige DB-Netz-Zentrale am Hafentunnel („Grand Central Frankfurt“) ging im September für eine dreistellige Millionensumme an den Immobilienfonds Amundi. Deka-Immobilien kaufte im November für 775 Millionen … [Weiterlesen…]

58,2 Milliarden Euro Investmentumsatz

Investmentumsatz

Investmentumsatz steigt – 2017 wurden bundesweit gut 58,2 Mrd. EUR in Gewerbeimmobilien investiert. Auch aufgrund eines sehr starken Schlussquartals wurde der bereits sehr gute Vorjahresumsatz noch einmal um 11 % gesteigert. Dies ergibt der Investmentmarkt-Report 2018, den BNP Paribas Real Estate Anfang Februar veröffentlichen wird. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick: Erneut außergewöhnlicher Umsatz: 11 % … [Weiterlesen…]

Neue Rekorde in greifbarer Nähe

Rekorde

Dem deutschen Markt für Gewerbeimmobilien geht es so gut wie noch nie. Ein Ende neuer Rekorde ist nicht in Sicht. Das ist auch für Privatpersonen wichtig, die weder Bürohäuser, Fachmärkte oder Lagerhallen gekauft haben. Noch sind nicht alle bis jetzt ausgehandelten Besitzwechsel von Bürogebäuden, Lagerhäusern und Fachmärkten beurkundet. Aber auf Basis der bereits bekannten, in … [Weiterlesen…]

Das Angebot sinkt, die Preise aber nicht!

Angebot sinkt

Das Angebot sinkt aber der Zeitpunkt ist günstig: Die Landesregierung sucht für das alte Polizeipräsidium am Frankfurter Platz der Republik einen Käufer. Zum wiederholten Mal will sich das Land von dem potentiellen Hochhaus-Grundstück trennen. Das Präsidium ist schon vor 14 Jahren ausgezogen, seither steht das riesige Areal leer. Die Chancen, dass der Verkauf diesmal gelingt, … [Weiterlesen…]

Frankfurt – Lokale Nachfrage und Brexit

Brexit

Der Frankfurter Büromarkt hat mit einem Plus von 26 Prozent beim Büroflächenumsatz bis Ende des dritten Quartals 2017 den höchsten Zuwachs der Top-Standorte verbucht. Der bevorstehende Brexit intensiviere zudem den Wettstreit der Käufer von Büroimmobilien, so Savills. In der Bankenmetropole stehen die Zeichen weiterhin auf Wachstum. Der Büroflächenumsatz ist nach Angaben von Savills in den … [Weiterlesen…]

Investmentumsatz – Das Karussell dreht sich immer weiter

Investmentumsatz

“In den ersten drei Quartalen 2017 stieg der Investmentumsatz in Gewerbeimmobilien um 20 Prozent auf 39,5 Milliarden Euro. Der Boom setzt sich also unvermindert fort”, skizzierte Piotr Bienkowski, CEO von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE), im Rahmen eines Pressegesprächs die Situation auf dem deutschen Investmentmarkt. Sollten externe Schocks ausbleiben, werde sich diese Entwicklung auch 2018 … [Weiterlesen…]

Frankfurt – Investitionschancen steigen

Investitionschancen

Neue Investitionschancen – Investoren sollten den deutschen Immobilienmarkt nie ohne Europa sehen. Die Folgen der Finanz- und Staatsschuldenkrise prägen weiter die Marktbedingungen hier und in europäischen Städten. Historisch niedrige Zinsen sorgen für anhaltend großes Interesse an Immobilien und in der Folge für steigende Preise. Neue politische Entwicklungen wie der Brexit zeigen zusätzlich ihre Wirkung. Dazu … [Weiterlesen…]

Frankfurt – Wenige Objekte zu hohen Preisen

Wenige Objekte

Der Handel mit vornehmlich großen Bürotürmen bleibt der wichtigste Treiber am Frankfurter Immobilienmarkt, jedoch sind wenige Objekte verfügbar. Die Objekte bleiben knapp, die Nachfrage wächst immer weiter – und mit ihr die Preise: Das erste Halbjahr 2017 am Frankfurter Immobilienmarkt hat sich nahtlos an das Vorjahr angeschlossen. Das geht aus dem Halbjahresbericht des zuständigen Gutachterausschusses … [Weiterlesen…]